Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Hessentag ab 2. Juni

Hessentag: Kirche und Diakonie präsentieren Glückskirche

EKHNDie Glückskirche zum hessentag in Pfungstadt 2023Die Glückskirche zum Hessentag in Pfungstadt 2023

Das evangelische Programm auf dem Hessentag vom 2. bis 11. Juni stellt das Glück in den Mittelpunkt. Dabei verwandelt sich die tradionsreiche Martinskirche in eine Glückskirche. Dort gibt es auch ein besonderes Jubiläum zu feiern.

Bildergalerie

Glückskirche Martinskirche in Pfungstadt
EKHNGlückskirche auf dem Hessentag 2023Glückskirche auf dem Hessentag 2023

Mit dem Thema „Glück“ präsentieren sich die evangelischen Kirchen in Hessen gemeinsam mit der Diakonie Hessen vom 2. bis 11. Juni auf dem Hessentag in Pfungstadt. Angeregt vom Stadtwappen mit dem Hufeisen als Glückssymbol verwandelt sich die evangelische Martinskirche in Pfungstadt für zehn Tage in eine Glückskirche. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, in eine naturnahe Erlebniswelt einzutauchen und mit einer multimedialen Inszenierung Glücksmomente zu genießen.

Glückskirche in Pfungstadt

Evangelische Kirche und Diakonie wollen beim Hessentag 2023 die Lebensfrage nach dem „Glück“ in den Mittelpunkt stellen, die viele Menschen bewegt: Was ist eigentlich Glück? Kann der Glaube an Gott glücklich machen? Diesen und vielen weiteren Fragen will das Organisationsteam mit den Hessentags-Gästen nachspüren. In der Martinskirche, die zur Glückskirche umgewandelt wird, sollen Pflanzen, Musik und Filmsequenzen Emotionen zum Thema „Glück“ wecken. Die Glückskirche ist täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet. Jeden Mittag und jeden Abend gibt es das Angebot eines inspirierenden Glücks-Impulses, jeweils umrahmt von Livemusik. Multimedial gestaltet wird die evangelische Martinskirche vom Frankfurter Komponisten und Produzenten Parviz Mir-Ali, der beispielsweise auch für die spektakuläre „Feuerkirche“ beim Hessentag in Bad Hersfeld 2019 verantwortlich war.

Kulturprogramm auf der Stadtbühne

Am 2. Juni um 18 Uhr geht es in der Glückskirche in Pfungstadt mit einer Eröffnungsveranstaltung los, bei der unter anderem Staatsminister Axel Wintermeyer aus Wiesbaden und der Bürgermeister von Pfungstadt, Patrick Koch, erwartet werden. Ein ökumenischer Gottesdienst lädt die Besucherinnen und Besucher am 3. Juni um 17 Uhr zum Thema Frieden ein, den Kirchenpräsident Volker Jung, der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf, der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen Carsten Tag, ein großer ökumenischer Projektchor, die Musik-Band „LeBandig“ und viele weitere gestalten. Am 4. Juni ab 20 Uhr ist der Liedermacher Clemens Bittlinger zu Gast und wird in einer Premiere sein speziell für den Hessentag komponierten Glückslied präsentieren. Das Publikum erwartet am 6. Juni um 17 Uhr das Musikprojekt „Die Orgel rockt“. Diese Initiative verbindet Orgelmusik mit Klassikern aus Rock, Pop und Kirchenmusik. Außerdem sorgt der bekannte Straßenmusiker Samuel Harfst mit Band bei den Hessentags-Gästen am 8. Juni ab 17 Uhr für gute Stimmung. Am 9. Juni tritt zum Tag der Diakonie ab 17 Uhr der Chor „All inklusiv“ auf. Ein Gottesdienst des Evangelischen Dekanats Darmstadt am 11. Juni um 10 Uhr zum Thema „Glück … kann ich brauchen“ rundet das Programm auf der Stadtbühne ab.

25 Jahre Engagement der Kirchen auf Hessentagen

Die evangelischen Kirchen beteiligten sich vor genau 25 Jahren erstmals mit einem professionell gestalteten Programm an einem Hessentag. Im Jahr 1998 waren die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) erstmals in Erbach unter dem Motto „LebensArt Evangelische Kirche“ zu Gast. Ziel war es, sich als lebendigen Teil der Gesellschaft und als wichtigen Kulturträger der Regionen zu präsentieren. Dazu gehören bis heute Konzerte, Andachten, Talk und Aktionen, um als Kirche nahe bei den Menschen zu sein und sie bei ihren Lebensfragen abzuholen und zur Begegnung mit dem Glauben einzuladen. Der evangelische Auftritt auf dem Hessentag in Pfungstadt ist eine Kooperation der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) sowie der Diakonie Hessen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Evangelischen Kirche ist kostenfrei.

Weitere Informationen und das komplette Programm sind im Internet abrufbar unter:
www.Glückskirche.de 
#glückskirche

mehr über das evangelische Engagement auf dem Hessentag

Jetzt in diesen Zeiten.
Wo Ungewissheit uns umtreibt.
Vor dem Virus, das sich ausbreitet.
Oh Gott,
wir wollen daran denken,
dass du von Urzeiten her –
deine Hand über uns hältst.

(nach Doris Joachim)

to top