Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gartenschau in Fulda gestartet

Landesgartenschau unter evangelischem „Himmelszelt“

EKKWGottesdienst auf der hessischen Landesgartenschau 2023Gottesdienst auf der hessischen Landesgartenschau 2023

Die evangelischen Kirchen präsentieren sich auf der Landesgartenschau in Fulda ein halbes Jahr lang mit einem Riesenprogramm. Dabei ist auch eine verloste Traumhochzeit unterm evangelischen Himmelszelt.

Bildergalerie

Kirche auf der Landesgartenschau 2023 in Fulda Mobiler Kirchenbau auf der Landesgartenschau – das Himmelszelt. Team der Landesgartenschau 2023 in Fulda: Pfarrer Dieter Dersch, Pfarrer Wolfgang Echtermeyer, Dekan Bengt Seeberg, Freiwilligenmanagerin Simone Möhring, Pröpstin Sabine Kropf-Brandau und Pfarrerin Imke Leipold. Logo - Da blühe ich auf - und Blumen

„Da blühe ich auf“: Unter diesem Motto präsentiert sich die evangelische Kirche noch bis zum 8. Oktober auf der Landesgartenschau in Fulda. 23 Themenwochen, etwa zu Musik, Gebet, Familie und Sport, zahlreiche Veranstaltungen, Feste, Andachten und Gottesdienste zählen zum Programm, das von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie dem Kirchenkreis Fulda auf die Beine gestellt wurde. Auf dem Gartenschaugelände ist die Kirche am Aueweiher mit dem so genannten Himmelszelt täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr präsent.

Segnungen, Taufen, Trauungen

Das Himmelszelt soll nicht nur Begegnungs- und Veranstaltungsstätte, sondern zugleich ein „Segensort zum Aufblühen sein“, erläutern Pfarrer Dieter Dersch und Pfarrerin Imke Leipold von der Projektleitung. „Gottes Segen ist als Stärkung für alle jederzeit und ganz unkompliziert möglich“, sagt Pfarrerin Leipold – ob mit oder ohne besonderen Anlass. Neben Taufen und Hochzeitsjubiläen ermöglicht die evangelische Kirche auch Trauungen am Himmelszelt. Wenn mindestens einer der Eheleute evangelisch und das Paar standesamtlich verheiratet ist, kann jederzeit kirchlich getraut werden. Wem das zu spontan ist, kann vorab auch per Mail unter landesgartenschau@ekkw.de mit den Veranstaltern Kontakt aufnehmen. Mehr als 20 Anmeldungen für Hochzeiten und Ehejubiläen am Himmelszelt gibt es bereits. Unter den Heiratswilligen ist auch ein junges Paar, das seine Trauung bei einer Verlosungsaktion der EKKW gewonnen hatte.

150 Ehrenamtliche wirken mit

An jedem der insgesamt 165 Tage werden am Himmelszelt eine Pfarrerin oder ein Pfarrer vor Ort sein. Ohne das Engagement der vielen Freiwilligen ließe sich das Programm jedoch kaum umsetzen: Annähernd 150 Ehrenamtliche unterstützen das kirchliche Angebot auf der Landesgartenschau, berichtet die Freiwilligenmanagerin des Kirchenkreises Fulda, Simone Möhring. Dazu zählen auch große Ereignisse wie das Tauffest am 25. Juni oder das Landesposaunenfest am 8. Juli.

Eröffnungsgottesdienst mit Bischöfin Hofmann

Immer mittags um 12 Uhr lädt die evangelische Kirche zu einer 20-minütigen Andacht mit Musik und Gesang ins Himmelszelt ein und um 17 Uhr zum Reisesegen. An den Sonntagen wird es Gottesdienste geben. Den Auftakt hat die  Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, am Sonntag, 30. April, gemacht. 

Hintergrund

Landesgartenschauen finden in Hessen seit 1994 statt. Auch damals war der Austragungsort Fulda. Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) arbeiten seit der Landesgartenschau 2010 in Bad Nauheim zusammen.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der evangelischen Kirche auf der Landesgartenschau gibt es unter: 
www.da-bluehe-ich-auf.de 

Kontakt per Mail:
landesgartenschau@ekkw.de

mehr über die Landesgartenschau

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wir sind alle darin verbunden,
dass wir von Gott beschenkte Menschen sind –
mit dem großartigen Geschenk des Lebens.

(Volker Jung)

to top