Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Studienreise auf den Spuren des Paulus

Kurs-Nr.: , 06.04.2024, Griechenland: Thessaloniki, Philippi, Korinth, Athen (organisiert von Kirchengemeinde Hirzenhain / Eschenburg)

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 06. 04. 2024 1:00 –
13. 04. 2024 20:00

Ort Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinden Eiershausen, Hirzenhain, Simmersbach und Wissenbach, Eckestrasse 12, 35713 Griechenland: Thessaloniki, Philippi, Korinth, Athen (organisiert von Kirchengemeinde Hirzenhain / Eschenburg)

Kosten ca. 1765 Euro + 255 Euro für Einzelzimmer

Links mehr über die Reise beim Dekanat links und rechts der Dill

Reisen, Freizeiten, Ausflüge Pilgern

Die Reiseroute im Jahr 2024 führt von Thessaloniki unter anderem über Philippi und die Taufstelle der Lydia, die Meteora-Klöster und Korinth nach Athen, wo die Reise an den letzten Tagen ausklingt.

Für das frühe Christentum ist Griechenland von großer Bedeutung. Der Apostel Paulus machte sich über das Meer auf den Weg nach Makedonien. In Neapolis, dem heutigen Kavala, ging er an Land und reiste weiter auf der römischen Via Egnatia über Philippi und Amphipolis nach Thessaloniki.

In der griechischen Stadt Tarsus geboren, beherrschte er die griechische Sprache. Im Verlauf seiner beiden Missionsreisen gründete er nach Philippi eine weitere Gemeinde in Korinth. In Athen hielt er am Areopag seine berühmte Rede, in der er sich mit den Religionen und antiken Philosophien auseinandersetzte. Beides hat auch Paulus‘ Wirken und Denken beeinflusst und er wurde zu einem der bedeutendsten Theologen der westlichen Christenheit.

Die Teilnahme kostet 1765 Euro pro Person bei einer Gruppe von mindestens 25 zahlenden Teilnehmenden. Die Unterbringung in Einzelzimmern kostet zusätzlich 255 Euro. Im Preis inbegriffen sind Übernachtungen laut Programm in guten Mittelklassehotels, Halbpension, eine qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung sowie alle Transfer- und Besichtigungsfahrten.

» Weitere Informationen und Voranmeldung: bei Pfarrer Michael Brück, Telefon 02770 / 635 oder per E-Mail unter Kirchengemeinde.hirzenhain-eschenburg@ekhn.de

mehr über die Reise beim Dekanat links und rechts der Dill

Griechenland

Antike, Paulus und Orthodoxie8-tägige Studienreise vom 6. bis 13. April 2024Gruppenverantwortlicher: Pfarrer Michael Brück

Programmvorschlag zur Reise GR4G0002

1. Tag Samstag, 06.04.2024

Willkommen in Hellas Flug (Economy) von Frankfurt/M. nach Thessaloniki. Fahrt nach Kavalla: Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag Sonntag, 07.04.2024

Anfänge des Christentums in Europa Die Stadt Philippi an der antiken Via Egnatia war Heimat der ersten christlichen Gemeinde Europas (Phil; Apg 16,12-40): moderne "Taufstelle der Lydia", griechisches Theater, römische Agora, Basiliken und Oktogon über der ältesten Kirche Griechenlands.

Anschließend Fahrt nach Thessaloniki, dessen erste christliche Gemeinde auf den Apostel Paulus zurückgeht (1 Thess; Apg 17,1-9): Blick von der Zitadelle über die Stadt bis zum fernen Olymp; Besuch des Vlatadon-Klosters (14. Jh.), der Kirche Osios David mit ihrem seltenen Apsismosaik (5. Jh.) und die Basilika Agios Dimitrios (5./7. Jh.); Ho-telbezug für eine Nacht.

3. Tag Montag, 08.04.2024

Unter dem Stern Makedoniens : In Veria (Beröa, Apg 17,10-15; 20,4) Besuch einer der nachbyzantinischen Kirchen sowie des ehem. jüdischen Viertels mit Besuch der Synagoge. Ganz in der Nähe liegt Vergina, erste Hauptstadt des makedonischen Reiches und Begräbnisort seiner Könige. Ein Nachbau des Grabhügels birgt die makedonischen Königsgräber und den Grabschatz Philipps II. Anschließend besuchen des orth. Frauen-klosters Ephraim am Fuß des Olymp: Gespräch mit einer der deutschsprachigen Nonnen (mit Mittagessen). Am Abend erreichen wir Kalambaka in Thessalien: Hotelbezug für eine Nacht.

4. Tag Dienstag, 09.04.2024

Klöster zwischen Himmel und Erde: Auf einer Rundfahrt erleben wir die auf hohen Felsnadeln erbauten, "im Himmel schwebenden" Meteo-ra-Klöster. Die Besichtigung zweier Klosterkirchen zeigt nicht nur große Kunst aus spät- und nachby-zantinischer Zeit (14./16. Jh.), sondern gibt auch Einblick in die Glaubenswelt und das Mönchsleben der griechischen Orthodoxie. Besuch bei dem Ikonenmaler Pefkis. Anschließend Fahrt nach Delphi: Hotelbezug für eine Nacht.

5. Tag Mittwoch, 10.04.2024

Im Lichte Apolls – im Glanz von Byzanz: Der Vormittag gehört Delphi: Unterhalb der Phädriaden-Felsen liegt das Heiligtum des Apollon. Das Museum birgt die Funde wie den großartigen Wagenlenker. Wir sehen auch den Bezirk der Athena Pronaia mit der berühmten Tholos (Rundbau). Am Nachmittag besuchen wir eventuell die Klosterkirche Osios Lukas, das bedeutendste Beispiel für die byzantinische Bau- und Mosaikkunst des 11. Jhs. auf griechischem Boden. Anschließend Fahrt an den Golf von Korinth: Hotelbezug für eine Nacht.

6. Tag Donnerstag, 11.04.2024

Mit Paulus nach Korinth : Heute geht es weiter auf die Peloponnes. Fahrt nach Alt-Korinth, eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte der Antike und Wirkungsstätte des Apostels Paulus (Apg 18,1ff., mind. drei Korinther-briefe): dorischer Apollon-Tempel, Agora (wo nach der Überlieferung Paulus vor dem römischen Pro-konsul Gallio stand), Peirene-Quelle und Lechaion-Straße. Stopp am Kanal von Korinth. Nafplio ist die vielleicht schönste Stadt Griechenlands, die viel von ihrem venezianischen Flair bewahrt hat: Panora-mablick von der Festung Akronafplia; Fußweg durch die Altstadt; Mittagspause. Das Asklepios-Heiligtum von Epidauros war der berühmteste Kur- und Wallfahrtsort der Antike: Heiliger Bezirk mit Tholos, Tempeln, Liegehallen und frühchristlicher Basilika, Museum. Ein Wunder antiker Baukunst ist das Theater, das besterhaltene aus griechischer Zeit. Fahrt nach Athen: Hotelbezug für zwei Nächte.

7. Tag Freitag, 12.04.2024

Zentrum antiker Kultur Fahrt nach Athen. Der Tempelbezirk der Akropolis lässt noch heute den Glanz des alten Athen spüren. Wir besuchen das großartige Akropolis-Museum, das sowohl als Bau als auch durch seine Exponate fasziniert. Der Gang zum Areopag-Felsen, der traditionellen Predigtstätte des Paulus (Apg 17,22-31), und über die Agorá zum Hephaistos-Tempel (Theseion). Abschließender Panoramablick vom Philopa-ppos-Hügel. Rückkehr zum Hote.

8. Tag Samstag, 13.04.2024

Abschied von Hellas: Fahrt zum Kap Sounion an der Südspitze von Attika. Danach Transfer zum Flughafen Athen: Rück-flug nach Frankfurt/M.

Programmänderungen aus technischen Gründen möglich!

Details

Veranst. Evangelische Kirchengemeinde Hirzenhain

Telefon 02770 / 635

Telefax Langtitel

E-Mail Kirchengemeinde.hirzenhain-eschenburg@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
Eigene Veranstaltung

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top