Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Erdbeben

Spenden für Erdbebenhilfe aus Pohlheim

Dayro d'Mor Jakob

Die Evangelische Kirchengemeinde Hirzenhain in Eschenburg sammelt Spenden über die Kollektenkasse für die Menschen in Syrien und der Türkei. Unterstützt wird ein Projekt der Syrisch-Orthodoxen Gemeinde aus Gießen-Pohlheim. Es soll den Menschen auch beim Wiederaufbau helfen.

Bildergalerie

 

Pfarrer Michael Brück aus Eschenburg-Hirzenhain ruft zu Spenden auf für ein Hilfsprojekt der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien und ihrer Gemeinde in Gießen-Pohlheim. Die syrisch-orthodoxen Christen sammeln eifrig Geld für Hilfsgüter in den vom Erdbeben betroffenen Regionen. Langfristig ist auch an den Wiederaufbau der Häuser für die Menschen gedacht. Die Christen nutzen ihre Kontakte zu den Famillien in Syrien und der Türkei, die Spenden kommen also im Krisengebiet an.    

Aus Mesopotamien nach Syrien und in die Türkei

Ein Gespräch mit seinem Pfarrkollegen Ralf Arnd Blecker aus Dillenburg brachte Pfarrer Michael Brück auf die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Gießen-Pohlheim. In den 1960er Jahren siedelten sich Aramäer in Pohlheim bei Gießen an, die als Flüchtlinge aus der Türkei und Syrien emigrierten, wo sie wegen ihres christlichen Glaubens verfolgt wurden. Ihre ursprüngliche Heimat ist Mesopotamien, also das Zweistromland, aus dem einst Abraham ausgewandert ist. Heute leben sie in der südöstlichen Türkei, im nordöstlichen Syrien und dem nördlichen Irak.

Aufgrund der Vertreibung lebt ein beträchtlicher Teil des aramäischen Volkes in der westlichen Diaspora. Vier aramäische Kirchengemeinden mit 4000 Mitgliedern sind heute im Landkreis Gießen beheimatet, darunter drei in Pohlheim. Von dort hat Pfarrer Michael Brück erfahren, dass die Situation der Christen im Orient „besorgniserregend“ ist.

Der Verfolgungsdruck durch radikale Islamisten und die schwierige Situation durch den langjährigen Bürgerkrieg hält an. Die Aramäer und Eziden (Jesiden), die sich erklärtermaßen als Teil Deutschlands empfinden, sind gut integriert und leben zugleich ihre Traditionen und ihren Glauben. Beispielsweise haben sie mittlerweile mehrere Kirchen und Gemeindezentren gebaut und sind mittlerweile auch Mitglied in der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen).

Orthodoxe Christen aus Pohlheim wollen helfen

Das schreckliche, verheerende Erdbeben in ihren ursprünglichen Heimat- und Herkunftsländern berührt die Menschen hier. Die syrisch-orthodoxen aramäischen Christen sind gut vernetzt, sie können – wie auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/DayroMorJakob zu sehen – schnell, konkret, praktisch, gezielt und möglichst unbürokratisch helfen. Die Zuwendungen kommen in der Krisenregion an.

Die Evangelische Kirchengemeinde in Eschenburg-Hirzenhain möchte die Christen aus Pohlheim bei ihrem Hilfsprojekt unterstützen. Um angesichts der großen Not, sehr großen Hilfsbereitschaft die Unterstützenden in Pohlheim zu entlasten, bittet Pfarrer Michael Brück, die finanziellen Hilfen und Spenden zunächst auf das Konto der Kollektenkasse der Ev. Kirchengemeinde Hirzenhain unter dem Verwendungszweck „Erdbebenhilfe“ zu überweisen:

Kollektenkasse Ev. Kirchengemeinde Hirzenhain
"Erdbebenhilfe"
VR Bank Lahn-Dill eG
IBAN: DE91 5176 2434 0023 8171 01
BIC: GENODE51BIK

Die Spenderinnen und Spender werden gebeten, ihre genaue Post-Anschrift und den Verwendungszweck „Erdbebenhilfe“ anzugeben. Zum Jahreswechsel werden Spendenquittungen ausgestellt.

"Wir kümmern uns sorgfältig um die Bearbeitung und geben die Spenden in größeren Summen an die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Pohlheim weiter", sagt Pfarrer Michael Brück. Die Kirchengemeinde Hirzenhain verweist Menschen, die Sachspenden leisten wollen, direkt an die Syrisch-Orthodoxe Gemeinde in Gießen-Pohlheim. Was benötigt wird, ist auf der Facebook-Seite https://de-de.facebook.com/DayroMorJakob nachzulesen. Hier gibt es tagesaktuell auch Informationen, Bilder und Berichte.

 

» Kontakt:

Verein der Syrisch-Orthodoxen Kirche von Antiochien
Gemeine Pohlheim e.V.
Rudolf-Diesel-Straße 6
35415 Pohlheim
Telefon 06403 - 969235
https://www.facebook.com/DayroMorJakob

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Jetzt in diesen Zeiten.
Wo Ungewissheit uns umtreibt.
Vor dem Virus, das sich ausbreitet.
Oh Gott,
wir wollen daran denken,
dass du von Urzeiten her –
deine Hand über uns hältst.

(nach Doris Joachim)

to top