Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gedenken

Trauer und Anteilnahme

Die Königin der Briten ist am Donnerstag (8. September) im Alter von 96 Jahren gestorben. Ein Tag, der irgendwann kommen musste. Aber dennoch trifft ihr Tod nicht nur das Königreich tief ins Mark. Auf Instagram beispielsweise kondolieren viele evangelische Christen aus der EKHN.

Die Queen ist tot. Sie starb am Donnerstag (8. September) mit 96 Jahren. Der Tod von Queen Elizabeth II. hat weltweit Trauer und Bestürzung ausgelöst. Auch in Hessen und Nassau wird Anteilnahme bekundet.

So erinnert die EKHN auf Instagram: Die englische Monarchin hatte tiefe Verbindungen nach Hessen. Ihr verstorbener Ehemann, Prinz Philipp stammt von Alexander von Hessen-Darmstadt ab. Außerdem heiratete Alice, die Tochter von Queen Victoria, 1862 in Darmstadt den Großherzog Ludwig IV. Und so war die Queen rein privat, gerne in Hessen zu Besuch. "Wir werden sie vermissen!", heißt es auf Instagram unter https://www.instagram.com/ekhn.gemeinsam/ 

Die Queen starb am Donnerstagabend friedlich auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral. Elizabeth II. war länger als jeder andere britische Monarch vor ihr auf dem Thron. 

König Charles III. (73), der als ewig wartender Thronfolger galt, ist seiner Mutter als Staatsoberhaupt gefolgt. Am heutigen Freitag wollen Charles und seine Frau, Königin Camilla, nach Angaben des Palastes vom Landsitz der Queen in Schottland nach London reisen.

 

 

 

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
der du alle Dinge durch dein Wort geschaffen
und den Menschen durch deine Weisheit bereitet hast,
Gib mir die Weisheit, die bei dir auf deinem Thron sitzt.
Amen

(Weisheit 9,1 ff)

to top